Und wie er tanzte!

M. Ruoss am Sonntag, 23 Februar 2014.

Gut gestärkt und leicht überzuckert dank den Geburtstagsbananen im Car kamen wir gestern Mittag bei strahlendem Sonnenschein in Zizers an. Ein kleines Umzügli am Nachmittag und schon hiess es rein ins Bündner Festvergnügen. Obwohl, eigentlich haben wir selber dafür gesorgt, dass es uns an nichts fehlen wird. Unser Zizerser Heimweh-Märchler hat kurzerhand mit ein paar Freunden eine eigene Bar im Dorfkern eingerichtet, wo der Name definitiv zum Programm wurde und der Bär mächtig tanzte. Stellenweise wurden schon Erinnerungen an unseren epischen Abend in einer Bar in San Remo wach. Ob das daran lag, dass wir auch gleich den DJ unseres Vertrauens nach Zizers verfrachteten, kann nur vermutet werden. 

Nach einer kurvigen Carfahrt kamen wir am Sonntagmittag gerade noch pünktlich genug in Rapperswil an, um mit Rhythmus über die Fussgänger-Ampeln von Rappi zum ersten Platzkonzert zu gässeln. Der Umzug war einmal mehr ein Highlight, was teilweise sicher auch dem traumhaften Frühlings-Wetter zu verdanken war. 

Nun freuen wir uns auf die Hauptfasnachtstage, welche wir am Donnerstag um ca. 19.00 Uhr in Siebnen einläuten, bevor's kurz vor Mitternacht wieder kultig wird am Rölliball in Altendorf! 

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Unser Motto im 2016 & 2017

Motto

Toschtel-Nekromant – Getreu diesem Motto sind wir momentan an der Fasnacht anzutreffen. Unsere Gwändli sowie der dazugehörende „Grind“ ändern wir alle zwei Jahre unter einem neuen Motto. Sujets aus vergangenen Tagen findest du hier.

Dörflifasnacht Schübelbach 2017

Dörflifasnacht vorbei

 

Hinter dem Namen “Dörlfifasnacht Schübelbach” stehen alle drei Fasnachtsvereine von Schübelbach. Wir organisieren zusammen diesen Anlass seit bald 25 Jahren mit grossem Erfolg und versuchen unseren Besuchern immer wieder etwas neues zu bieten. Mehr erfahren...