Vorbei ist die grosse Sause

Schelbert Laura am Mittwoch, 10 Februar 2016.

Die Toschtelfäger können auf eine ereignisreiche Fasnacht zurückblicken, obwohl sie so kurz war. Aber bekanntlicherweise liegt die Würze in der Kürze. Am Donnerstag wurde der Auftakt an der Guggenschlacht in Siebnen gemacht, danach durften wir wie alle Jahre wieder nach Altendorf, dort gehören die Toschtelfäger und Stockbergschränzer schon fast zur Inventur. Einen verdammt fantastischen Auftritt vor einem unglaublichen tollen Publikum, nach diesem Erlebnis hat der Adrenalinschub bei den einen bis Freitagnachmittag angehalten. Wenn wir schon bei Freitag sind. Am Abend konnten wir an der Buttiker Fasnacht gemütlich zusammenhocken und unseren Lieblings-DJ Eagle Race besuchen. Auch hier hat der Auftritt riesen Spass gemacht, voller dieser Euphorie gab es wieder einzelne die verhockten und aufs schlafen verzichtet haben, denn um 5.00Uhr mussten wir bereits wieder auf dem Schminkstühli sitzen. Früh in der Morgenstund fällt es vielen schwer aufzustehen, zum Glück gibt es laute Melkmaschinen und noch lautere Handys auf denen Freunde anrufen. Jetzt konnte es losgehen, der beste Carfahrer mit dem lustigen Dialekt fuhr uns nach Lörrach. Kurz nach uns trafen auch die Stockbergschränzer und das Echo vom Grundgässli ein, die letzteren haben das sogar ohne sich zu verfahren geschafft. Die erste Anlaufstelle waren die Chindsköpfe, dort durften wir ein Ständchen spielen und bedanken uns hier für die liebevolle Bewirtschaftung durch die Herren der Chindsköpfe. Dank zwei urmligen Führerinnen, schafften wir es durch die gutbesuchte Stadt ohne Verspätungen an jeden unseren Auftritte. Nach einer kulinarischen Stärkung stand noch ein etwas anderer Auftritt auf dem Programm. Wir durften nochmals zusammenkommen und das Echo vom Toschtelschranz wieder beleben. Ein Projekt das uns immer wieder riesen Freude bereitet. Um 21.00Uhr war es Zeit für den Auftritt auf der Hauptbühne, WOW, DANKE LÖRRACH, so viele Zuschauer, absolutes Konzert-Feeling. Dann ging die Party erst recht los. Aebi der weiss wie der Hase läuft hat eine Wette gewonnen und das musste im Sousi-Register gebührend gefeiert werden. Gibt es irgendwo Guinness Bier sind die Toschtelfäger nicht weit entfernt, wie Drogenspührhunde haben sie das Irish-Pub aufgespürt. Sportlich betätigt haben sich noch zwei Fäger indem sie ein Rennen mit dem Car veranstaltet haben, überraschend hat der Car gewonnen. Das Ersatztaxi stand aber bereit und hat die Verlierer ins Hotel chauffiert.  Am Sonntagmorgen haben die wenigen Toschtelfäger, die in der Massenunterkunft übernachtet haben noch Verstecken gespielt.  Gewinner und absolutes Genie in diesem Spiel unser Präsident, wir gratulieren. Am Nachmittag stand noch ein Umzug auf dem Programm, mit der Startnummer 68 in der goldenen Mitte. Die nach Hause fahrt war ruhig und entspannend. So entspannend, dass in einer steilen Kurve, die ehemalige First Lady, sich auf dem Boden wiederfinden musste. Schon war er da, der letzte Tag. Güdelmontag wurde mit viel Kreativität angegangen, jeder konnte seiner Fantasie freien Lauf lassen und sich in seinem Kostüm ausleben. Was für Fantasien die Clowns in dieser Runde hatten, ist schwer abzuschätzen, aber denen hätte ich nicht in einer dunklen Gasse begegnen wollen. Nach zwei Ständchen in Buttikon und Schübelbach hat uns Marcel nach Einsiedeln gebracht, dort verbrachten wir in friedlicher Eintracht mit den Einheimischen unseren letzten Abend.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Unser Motto im 2016 & 2017

Motto

Toschtel-Nekromant – Getreu diesem Motto sind wir momentan an der Fasnacht anzutreffen. Unsere Gwändli sowie der dazugehörende „Grind“ ändern wir alle zwei Jahre unter einem neuen Motto. Sujets aus vergangenen Tagen findest du hier.

Dörflifasnacht Schübelbach 2017

Dörflifasnacht vorbei

 

Hinter dem Namen “Dörlfifasnacht Schübelbach” stehen alle drei Fasnachtsvereine von Schübelbach. Wir organisieren zusammen diesen Anlass seit bald 25 Jahren mit grossem Erfolg und versuchen unseren Besuchern immer wieder etwas neues zu bieten. Mehr erfahren...